EntdeckungsRaum

                                      S p i e l R a u m   n a c h  E m m i   P i k l e r  

Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, dann berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist.

Emmi Pikler (1902-1984)

Im EntdeckungsRaum sind Eltern mit ihren Babys ab drei Monaten bis ca. 1,5 Jahren herzlich willkommen. Die Gruppen sind alters- bzw. entwicklungshomogen, die Gruppenstärke liegt bei vier bis max. sechs Kindern.

 

In einer dem Alter und Wesen des kleinen Kindes entsprechend gestalteten und vorbereiteten Umgebung, sowie einer Atmosphäre von Ruhe, Geborgenheit, Achtsamkeit und Respekt, dürfen Eltern und Kinder sich Zeit für sich und miteinander nehmen.

 

Der EntdeckungsRaum gibt den Kindern die Möglichkeit ihren ureigenen Bedürfnissen entsprechend und aus ihren eigenen Impulsen heraus, sich frei zu bewegen, dabei sich selbst zu entdecken, Spielmaterialien zu erforschen und erste Begegnungen mit Gleichaltrigen zu machen.

 

Die Eltern sind eingeladen, sich zurückzulehnen, nichts tun zu müssen und dabei ihren Kindern in ihrem Tun und Sein einfach nur zuzuschauen. Achtsames und erwartungsfreies Zuschauen und Beobachten ermöglicht, schon kleinste Entwicklungsschritte wahrzunehmen, sowie die Bedürfnisse des Kindes zu erkennen. Dabei wachsen gleichsam die Freude und das Vertrauen in die Selbstentwicklungskräfte des Kindes.

 

In einer Gesprächsrunde ist Raum und Zeit sich über das Wahrgenomme auszutauschen, Fragen zu stellen und sich im Elternsein gegenseitig zu unterstützen. Umrahmt werden die Treffen von kleinen Ritualen zur Begrüßung und Verabschiedung. 

Er (der Säugling) erlernt also im Laufe seiner Bewegungsentwicklung nicht nur sich auf den Bauch zu drehen, nicht nur das Rollen, Kriechen, Sitzen, Stehen oder Gehen, sondern er erlernt auch das LERNEN. Er lernt sich selbstständig mit etwas zu beschäftigen, an etwas Interesse zu finden, zu probieren, zu experimentieren. Er lernt Schwierigkeiten zu überwinden. Er lernt die Freude und Zufriedenheit kennen, die der Erfolg - das Resultat seiner geduldigen, selbstständigen Ausdauer für ihn bedeutet.                                                        
Emmi Pikler (1902-1984)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Susanne Jensen, Wiesbaden